Neue Kurse

Liebe Freunde der konstruktiven Bewegung,

Seit Anfang Oktober unterrichte ich wöchentlich zwei weitere Kurse in den Trainingsräumen der TU Dresden.

Ein Kurs heißt Spiele, Koordination, Beweglichkeit.
Dort möchte ich den Teilnehmenden eine Auszeit vom stressigen Alltag ermöglichen, indem eine Vielzahl von Partner- und Gruppenspielen sich in einem ständigen Fluss bewegen, verändert werden, neu entstehen und vergehen. Der Fokus liegt auf Spielen und Toben für (noch nicht ganz) Erwachsene. Wer Lust hat kommt vorbei in der Halle 3 auf der Nöthnitzer Straße, Donnerstags um 14:50.

Über den zweiten Kurs freue ich mich besonders. – Roughhousing: Rangeln, Balgen, Raufen.
Diesen Kurs hatte ich vor einem halben Jahr bereits versucht zu platzieren, aber nicht die Mindestteilnehmendenzahl erreicht. Dieses mal ist der Kurs komplett voll und wir haben die Kapazitäten sogar noch erhöhen können. Super.
Wie der Name vermuten lässt geht es viel um den spielerischen Kontakt, das herum tollen und Erforschen der Körperlichkeit. Roughhousing ermöglicht jedem Teilnehmer eine extrem hohe Fülle an Variationen in kurzer Zeit zu erzeugen, Strategien auszuprobieren und Erfahrung über Möglichkeiten und Grenzen des eigenen Körpers zu machen. Die Grenzen verschieben sich dabei immer weiter und Lernen geschieht, quasi nebenbei, von allein.
Herzlich willkommen ist Jedermensch Freitags 11:10 im Dojo Weberplatz.

Einen Überblick über reguläre Trainingszeiten findet Ihr unter Veranstaltungen.

Eine gute Gelegenheit meine Arbeit kennenzulernen sind meine Seminare. Das nächste findet am 17.-18.11.2018 in der Tenza Schmiede statt. Mehr Infos zu diesem Seminar gibt es hier.

Herzliche Grüße,

Uwe

SomaticsLab Intensiv 17.-18.11.2018

Das letzte Seminar der Reihe macht das Jahr rund. Nachdem wir uns in den drei letzten Seminaren aus einer Vielzahl von Perspektiven mit Bewegung beschäftigt haben bringen wir alles zusammen und packen es rund. Einige Infos zur Reihe und zu den Ideen findest du unter
https://somaticslab.org/seminar-somaticslab-intensiv/

Zeiten und Kosten

Samstag 10-18 Uhr (ca 45 Minuten Mittagspause)
Sonntag 10-13 Uhr
TENZA-Schmiede, Pfotenhauerstraße 59, 01307 Dresden
60,- €

Dieses Seminar ist auch eine gute Gelegenheit meine Arbeit (besser) kennen zu lernen und neu in die Diversität von Bewegungstraining einzusteigen.

Anmeldung: per Mail an info@somaticslab.org

SomaticsLab Intensiv 25.8.2018 – In Vivo

[ɪn ˈviːvo] – Im Lebendigen

Am 25.8. verbringen wir einen Tag im unstrukturierten Umfeld des Waldes und suchen die Urwurzel von Bewegung.

Immer wieder werde ich gefragt was wir machen werden und ich muss sagen „Keine Ahnung“ Zum Glück! Natürlich bereite ich viele Möglichkeiten vor. Doch erst wenn ich die Gruppe sehe und erlebe, wahrnehme wie sie tun und die Bewegungsmuster jedes Einzelnen spüre kann sich eine Geschichte entwickeln die alle Anwesenden mitgestalten.

Dennoch möchte ich einen Vorgeschmack geben …

Im Duft vom Wald die Linearität der Stadt vergessen, den Geist öffnen für das kreative Chaos, Holz, Stein und Erde spüren, riechen, hören, – Stille im Innen und Außen. Dann Spiel – und einer ruft „Werdet wie Kinder!“ – Wild, neugierig und offen ist das Spiel das Forschen. Wir arbeiten mit natürlichen Material, krumm und schief, markantes Gewicht. Überraschung, Staunen. Nachdenkliche Momente, Ehrfurcht und Feiern.

Themen:

Hunters Awareness (vegan 🙂 )
Movement Variability
Softness and Power

Für den Lehrgang ist zwingend eine Anmeldung erforderlich, da wir uns je nach Wetter an unterschiedlichen Punkten treffen werden.

Schreib mir dafür gerne eine Mail an info@somaticslab.org

25.08.2018 10- 15 Uhr
Kostenbeitrag: 35,- €


The seminars are practical and aimed on exploring your patterns and are influenced by different movement schools like the Feldenkrais-Method, Fighting Monkey, Play-Fight by Bruno Caverna, Aikido, Juggling, Contemporary Dance and Comedia dell‘ arte, philosophies and ideas.

All people and bodies are welcome. No special skills required.

Movement Immersion Week Abschluß

Am Freitag Abend haben wir ein letztes mal diese Woche den Staub  von der Haut gewaschen, der sich beim spielen auf der trockenen Erde dort festgesetzt hat! Die Woche mit allen Beteiligten war grandios. Welch schöne Athmosphäre!
Für mich fühlt es sich an, als wären wir, jeder für sich bei sich selbst klarer und die Gruppe sich nun auch sehr viel vertrauter.

Den letzten Tag starteten wir mit dem erforschen wie stark das Gewicht unserer Körper wirken kann wenn es beschleunigt wird. Die Verteilung der Masse wird erfahrbar und 6 Stunden später fällt das Balancieren auf der Slackline deutlich leichter. Dann nochmal ins Boxen, die Dynamik mitnehmen. Lockere Arme schwingen, Zwei experimentieren mit Earthquake Architecture von Fighting Monkey, Andere balancieren, Einer flowt in die Brücke und zurück. Neue Wege entstehen im Tun.

Am Abend sitzen wir noch gemeinsam am Feuer, erschöpft zwar, doch fröhlich und dankbar.

Es geht weiter!

Keep Moving!

Uwe

Movement Immersion Week – Tag 5 (Freitag)

Mit kraftvollen Schlägen wird aus einem Holzklotz eine Kugel. Eher noch ein Ei, doch gut 10 kg schwer. Ein tolles Trainingsgerät und Spielzeug das wir gleich ausprobieren müssen. Dann ein wenig Ruhe, Slackline laufen und leichte Bewegungskost, abgelöst von intensivem Tanzen, und filigranen Berühren, Spüren lernen was der/die Andere im Bewegen braucht, sanfter und trotzdem Stark sein … Den Abschluss bildete heute ein Feldenkrais- Lektion.
Berührt, Entspannt und voller Energie gehen wir auseinander.

Morgen (Freitag) geht es schließlich weiter. Dann besonders früh. – Wir weichen vom Plan ab. Hier kommt die Übersicht über den morgigen Freitag:

7:30 – 9:00
läuft mein wochentliches Koordinationstraining an der Uni, am Besten beim markierten Eingang rein und nach Rechts bis zum Dojo –> https://osm.org/go/0MLhL0c7a?m=

9:20 – 10:50
können alle Interessierte beim Aikido von Henry Kowalik teilnehmen. Für Bewegungsforschende sicher eine interessante Erfahrung! Dieser Kurs ist im gleichen Dojo wie vorher

PAUSE: Ich habe leider 2 Termine und bin dann unterwegs.

14:30 – 20:00
Zweite Einheit mit Boxsack, Slackline und Lust auf Tanzen an der Johannstädter Elbwiese oberhalb des Fährgartens –> https://osm.org/go/0MLh3Gcls–?m= ab

21:00
„Feier am Feuer“ – Abschlusslagerfeuer an der Fähre auf Neustadtseite–> https://osm.org/go/0MLh17Nd8–?m=
Hier können wir nochmal die Woche Revue passieren lassen und gemeinsame Bewegungspläne für die Zukunft schmieden! Auch wenn du die Woche nicht beim Bewegungsforschen dabei warst bist du herzlich willkommen! Let`s come together!
Ich bringe etwas Holz. Getränke und Zeug bringt bitte jede*r nach Selbsteinschätzung selbst mit. Freue mich auf Dich!

Herzliche Grüße,

Uwe

Movement Immersion Week – Tag 4/ Donnerstag

wikimedia

Heute verbrachten wir einen Tag im Felsenlabyrinth. Fast einen ganzen Tag lang konnten wir uns in der unendlichen Formenvielfalt des sächsischen Sandsteins bewegen. Zu spüren, wie diese Vielfalt auch eine Vielfalt in den Bewegungsmustern provoziert war spannend. In der Mittagspause entstand eine rege Diskussion über das entstehen von Wahrnehmungsmustern. Wir versuchten unsere Erfahrungen zusammen zu bringen um zu verstehen, wie wir unsere Umwelt außerhalb der gewohnten Bahnen wahrnehmen können und versuchten besser zu verstehen, wie wir auf Umwelt wirken und Natur auf uns zurückwirkt.

 

Es war schön einen Tag lang fast ohne Eckiges zu sein, ohne Häuser, eckige Räume, Straßen sondern mit der chaotischen Wirklichkeit der Natur.

Am 25.8. wird es das nächste mal einen Tag Bewegungsforschen draußen im Wald geben. Dann in der Dresdner Heide…. Bei Interesse schreib mir gerne.

Morgen (Donnerstag) sind wir damm erstmal vormittags von 9-13 Uhr im Alaunpark hier –> https://www.openstreetmap.org/?mlat=51.07044&mlon=13.75803#map=18/51.07044/13.75803

Später sind wir dann vielleicht auch an der Seilpyramide am anderen Ende des Alaunparks aber von 9-11 Uhr würden wir uns vorerst an der oben verlinkten Stelle dem Handwerk widmen und an unseren Dragon Pearls weiterarbeiten. Du siehst dann Leute mit Beitel und Beil an Holzklötzen rumhaken 🙂 Ab 11 gehen wir dann wieder mehr in anderes Forschen über.

Nachmittags sind wir dann ab 16 Uhr bis 20:30 in der Tenza Schmieden –> https://www.openstreetmap.org/?mlat=51.05797&mlon=13.77165#map=19/51.05797/13.77165

 

Dort werden ab 18 Uhr meine beiden regelmäßigen Kurse laufen. Gerne kannst du aber bereits ab 16 Uhr dabei sein.

Zum Vormerken noch eine Sache. Am Freitag habe ich die Lagerfeuerstelle an der Fähre zur Johannstadt auf neustädter Seite gebucht und würde mich freuen, wenn möglichst viele Beteiligte der Woche und Freunde dort nochmal für einen gemeinsames „Feiern am Feuer“ ab 21 Uhr als Abschluss zusammenkommen.

Freue mich auf einen weiteren Tag voller Bewegung und bin gespannt wer da ist und was passiert.

Herzliche Grüße,

Uwe

Movement Immersion Week – Tag 3

Bevor ich zum Tag 3 (Mittwoch) komme noch ein paar Eindrücke von heute …

springen, rollen, balancieren, kämpfen, fallen, shaken, turnen, hängen,tanzen, …

Auch heute ist die Liste mit gemachten Erfahrungen lang. Besonders besonders waren die Momente wo etwas zum ersten mal im Leben klappte oder die lange Suche nach einer Bewegung nun klarer ist. Besonders schön ist es zu erleben, wie aus dem Spiel, was auf den ersten Blick gar nichts mit der Bewegungsfrage zu tun hat, etwas entsteht und plötzlich ist die Körperempfindung klarer, die Funktionalität spürbar und ein neues Muster etabliert.

Der Tag war in seiner Fülle und Intensität grandios und heute falle ich wirklich müde  und mit langen entspannten Armen ins Bett.

Morgen (Mittwoch) möchte ich ausgeschlafen sein, denn wir fahren in die sächsische Schweiz. – Genauer zum Felsenlabyrinth –> https://www.openstreetmap.org/?mlat=50.8882&mlon=14.0315#map=16/50.8882/14.0315

Derzeit weiß ich von vier Menschen die fahren wollen. Es wäre also noch ein Platz im Auto frei. Hast du Lust?

Los geht’s 8:30 an der Bushaltestelle Künstlerhaus auf der Pillnitzer Landstraße –>
https://www.openstreetmap.org/?mlat=51.04568&mlon=13.82288#map=19/51.04568/13.82288

Zurück sind wir dann gegen 18-19 Uhr.

Bitte gib mir Bescheid, nicht das plötzlich mehr Leute als Plätze da sind. Es ist auch möglich mit dem Zug nachzukommen (Haltestelle Königstein) und ein paar Kilometer das Bielatal hochzuwandern.

Donnerstag werden wir dann wieder in Dresden sein. Aber dazu morgen mehr.

Liebe Grüße,

Uwe

Movement Immersion Week Day 2

Im Schatten großer Bäume ging nach 8 Stunden tanzen, balancieren, raufen und spielen die Sonne langsam unter. Wir sind glücklich und zufrieden mit dem ersten Tag dieser außergewöhnlichen Woche. Jeder von uns ist ein Stück gewachsen und wir freuen uns auf Morgen.

Wir treffen uns für die erste Einheit von 9 – 13 Uhr morgen am Dienstag hinter dem Konsum auf der Pfotenhauer Straße und werden den Vormittag mit balancieren und dem Bespielen von städtischer Infrastruktur verbringen.
Dort gibt es auch eine gute Wiese und ein paar schöne Kletterbäume. Hier ein Link zur Karte –>
https://www.openstreetmap.org/?mlat=51.05683&mlon=13.76462#map=19/51.05684/13.76462

Da dort am Nachmittag viel Sonne ist und das laue Lüftchen an der Elbe sehr angenehm war werden wir auch morgen am Nachmittag von 16-20 Uhr wieder die Slackline an der Elbe in der Nähe des Fährgarten Johannstadt aufspannen. Ihr findet uns dann hier –>
https://www.openstreetmap.org/?mlat=51.06091&mlon=13.76773#map=19/51.06091/13.76773

Ich freue mich auf euch.

Herzliche Grüße,

Uwe


Die Infos zur ganzen Woche findest du hier

Movement Immersion Week

English message bellow.


Hallo Freunde der polytonen Bewegung,

nach einem super spannenden Workshop auf dem Sommerfestival des Tanzgut Lohsdorf geht es direkt in eine Woche voller Bewegungsentwicklung. 

Wir werden ja diese Woche täglich draußen trainieren und ich würde hier täglich posten wo wir uns in etwa rumtreiben. Du kannst
gerne spontan vorbei kommen, auch nur Teile der Einheiten oder ganz.
Irgendwer wird immer am Trainieren sein.

Die zwei täglichen Einheiten sind 9-13 Uhr und 16-20 Uhr.

Um 9 packen wir unsere "Spielzeuge" zusammen und sind dann irgendwo an den Elbwiesen...
Irgendwo zwischen
hier --> https://osm.org/go/0MLh3wK8l-?m=
und hier --> https://osm.org/go/0MLh3GWD1-?m=

Falls wir nicht zu finden sind rufe einfach kurz an.

Gespannt Grüße,

Uwe

After a highly inspiring day and the workshop at the Sommerfestival at Tanzgut Lohsdorf we directly start in week full of movement.
Today we train from 9-12 and from 16-20 somewhere between
here –> https://osm.org/go/0MLh3wK8l-?m=
and here –> https://osm.org/go/0MLh3GWD1-?m=

Join as much as you want – someone will be there moving.

Warmly,
Uwe

Sommernewsletter

Liebe Freunde der Bewegung,

in den nächsten Wochen gibt es einiges an besonderen
Trainingsmöglichkeiten. Solltet ihr also Unterstützung im Sommerloch brauchen sagt Bescheid. Ich hätte da was für euch 🙂

Hier ein Überblick:

– 11.-15.7. Sommerfestival auf dem Tanzgut Lohsdorf mit Workshop von mir
am Samstag
– 16.-20.7. Intensivtrainingszeit in und um Dresden
– 25.8. Tagesseminar in der Dresdner Heide

——————

1. Sommerfest Tanzgut Lohsdorf

Natur pur und ein super entspannter Ort in mitten der sächsischen Schweiz. – Mit ihrem Slogan „Tänzerisch Leben“ sprechen mir die Organisatoren aus dem Herzen und ich freue mich in wenigen Wochen bei Sommernewsletter weiterlesen

FELDENKRAIS – MARTIAL ART – DANCE

%d Bloggern gefällt das: